Dass auf einer Demo oder bei einer hitzigen Diskussion die gegnerischen Parteien nicht „Best Buddies“ sind, ist ja verständlich und nachvollziehbar, denn jeder möchte seine Position verteidigen und manchmal gibt es keinen (demokratischen) Kompromiss, aber…

  • …warum muss der Tonfall eskalieren?
  • …warum kann man nicht sachlich bleiben?
  • …warum werden Menschen persönlich?
  • …warum steigt der Hass?

Allem zum Trotz, wenn Toleranz und Respekt aufgrund der verhärteten Fronten oder sehr differenzierten Meinungen schwierig ist, sollte doch zumindest die Basis der Netiquette oder des Knigge erhalten bleiben.

Ich verstehe die Kritik aufgrund der Unterwanderung der Demos durch Rechte, Coronaverharmloser und andere bedenkliche, fragwürdige Gruppierungen!
Dennoch wage ich mich mal ganz weit aus dem Fenster zu lehnen und zu schreiben, dass ich Transparente mit dem Text „Impfgegner sterben alleine zu Hause…“ als ein „No-Go“ sehe und als eine Überschreitung der Grenze.
(Und das war jetzt nur mal ein Beispiel!)

Man sollte sich nie auf dieselbe oder eine tiefere Stufe stellen, als wirklich notwendig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Zum Erstellen eines Kommentars müssen die Datenschutzerklärungen der Webseine anerkannt werden.